Autor: Redaktion LDVC

Besuch beim Amtsgericht

Schüler der Gesamtschule besuchen das Amtsgericht Nauen

Nachdem bereits im Schuljahr 2015/2016 eine enge Kooperation zwischen der Gesamtschule und dem Amtsgericht Nauen stattfand, erhielten die Schüler des Profils Verwaltung und Recht auch in diesem Schuljahr die Gelegenheit  hautnah dabei zu sein, wenn am Amtsgericht Recht gesprochen wird.

Am 15.03.2017 nahm der Profilkurs der 10. Klassen an vier Verhandlungen teil. Erleben durften sie eine interessante Mischung rechtlicher Probleme, die am Amtsgericht verhandelt werden. Von Bauwerksmängeln über nicht gezahlte Versicherungsbeiträge bis hin zu Verkehrssündern wurde ein breites Spektrum abgebildet. Viele Fragen warf das Ungleichgewicht auf, das sich zwischen anwaltlich Vertretenen und nicht den Parteien zeigte, die sich der Verhandlung ohne Rechtsanwalt stellten. Aber auch das manchmal ungehaltene Auftreten der Rechtsanwälte sorgte für Gesprächsstoff.

Am 24.03.2017 wird Richterin Fried, die alle Verhandlungen leitete zu einem Unterrichtsbesuch in die Gesamtschule kommen, um die Verhandlungen und die offenen Fragen gemeinsam mit den Schülern auszuwerten.

 

Die Handwerker kommen

Der Frühling ist da und arbeitet schon fleißig an grünen Wiesen, bunten Blumen und blühenden Bäumen. Der Osterhase sammelt schon fleißig Eier zusammen. Und auch unsere Hortkinder dürfen in den Ferien richtig mit anpacken, wenn sie nämlich zu fleißigen Handwerkern werden.

privatschule_nauen_hort_ferienankündigung_osterferien_2017_2

Unter anderem kommen die Maurer und Tischler unter ihnen zum Zuge. Wir werden Ytongsteine  und Holz bearbeiten und dabei kräftig sägen und hämmern. Ein bisschen filigraner wird es z.B. beim Körbeflechten und Filzen zugehen, wie auch beim Töpfern mit Trockenton. Hier sind geschickte Hände gefragt. Ebenso künstlerisch geht es dann beim Eierfärben weiter. Wobei die Farbe zuvor aus natürlichen Materialien selbst hergestellt wird und die Kinder somit auch das alte Färberhandwerk kennenlernen.

Handwerken macht natürlich hungrig. Doch um sich sattessen zu können, müssen unsere Hortkinder erstmal Müller und Bäcker werden. Der Teig aus dem Mehl selbstgemahlener Körner wird dann am Osterfeuer zu köstlichem Stockbrot.

privatschule_nauen_hort_ferienankündigung_osterferien_2017_3

Guten Appetit! Halt! Fehlt da nicht etwas? Natürlich! Nach der Arbeit und vor dem Essen heißt es selbstverständlich Hände waschen.  Die Seife dafür

haben die Kinder dann schon selbst hergestellt.

Also wenn Sie ein paar fleißige Handwerker benötigen, wir haben sie bei uns im Hort. Zum handwerkerüblichen Termin, täglich zwischen 7 und 18 Uhr.

Beim Alten Handwerk in den Osterferien in unserem Hort!

Krach in Chioggia

Diesmal gibt es Krach in der 10. Klasse. Natürlich nicht Krach am LdVC sonder Krach in Chioggia. Ein Stück aus der Feder Carlo Goldoni‘s – ein Italiener, der auch an großen Theatern gerne gespielt wird. Die Geschichte: Liebe, Prügel, Krach
In diesem Projekt des Kurses DS 10 Klasse haben alle alles gemacht: Bühnenbild, Kostüme, Requisite, Technik und natürlich gespielt. Wir haben gebaut und geprobt, genäht und gemalert – das Ergebnis war am 30. März 2017 für Schüler und Eltern zu bewundern. Ein großer Erfolg.

 

privatschule_nauen_krach_in_chioggia_6 privatschule_nauen_krach_in_chioggia_7 privatschule_nauen_krach_in_chioggia_8 privatschule_nauen_krach_in_chioggia_9 privatschule_nauen_krach_in_chioggia_1 privatschule_nauen_krach_in_chioggia_3 privatschule_nauen_krach_in_chioggia_4 privatschule_nauen_krach_in_chioggia_5

Gruseltage im Hort

privatschule_nauen_campusmusical_eingang_2

Ist das hier tatsächlich eine Grundschule oder doch eine Gruft? So oder so ähnlich könnten Besucher unseres diesjährigen Campusmusicals „Blutwig und Ludwig“ gefragt haben, als sie zu den Aufführungen den Eingangsbereich betraten.

privatschule_nauen_campusmusical_eingang_1

Eine urige Burgatmosphäre war hier nämlich entstanden. Mit altem Gemäuer und dunklen Wänden, auf denen jede Menge kleine und große krabbelnde Spinnen und herumschwirrende Fledermäuse die Musicalbesucher erwarteten. Mit dabei war natürlich auch unsere große Vampirfledermaus Gruselinchen.

Angeblich sollen altes Gemäuer und dunkle Wände ja aus Schuhkartons und Decken bestanden haben. Eben ganz nach dem Vorbild klassischer Theater- oder Filmkulissen. Und diese Kulisse bot dann auch einen würdigen Eingangsrahmen für das diesjährige Musiktheaterstück unserer Hortkinder, die schon zuvor lange Zeit fleißig daran gearbeitet hatten. Die einen Hortkinder probten mit ihren Regisseuren und Gesangslehrern an ihren Rollen, während die anderen mit ihren Hortpädagogen in den Winterferien und in so mancher Arbeitsgemeinschaft, z.B. auch in der Phantasie-AG an Fledermäusen und Spinnen bastelten.

 

privatschule_nauen_campusmusical_eingang_3

Mehlwürmeralarm

Mehlwürmeralarm in der 2c!

Wer uns diesen Tagen in der Klasse 2c besucht, wird sich über ein Kreuchen und Fleuchen auf den Gruppentischen wundern! Aber niemand muss sich ekeln! Es sind kleine Mehlwürmer, die wir hier gründlich unter die Lupe nehmen, so wie man hier bei Emil sieht.

Unsere Mehlwürmer sind ziemlich spannend, wir haben bereits eine Menge selbst herausgefunden. Zum Beispiel haben Mehlwürmer vorne drei Beinpaare und hinten noch einmal ein ganz kleines. Außerdem mögen sie kein Licht und verkriechen sich lieber ins dunkle Streu. Am liebsten fressen sie Äpfel, Gurken und Haferflocken. Aber so richtig spannend ist es erst geworden, als wir die erste Puppe gefunden haben. Die Mehlwürmer bleiben nämlich nicht für immer Mehlwürmer, sondern verpuppen sich. Wir vermuten, dass aus der Puppe ein Käfer schlüpfen wird, aber dafür brauchen wir wohl noch etwas Geduld. Aber wir beobachten täglich!

Darstellendes Spiel – 9. Klassen

Das Projekt „Erwachen“ des Kurses Darstellendes Spiel der 9. Klasse ist ungewöhnlich. Zum einen weil es in der 9. Klassenstufe eigentlich nicht vorgesehen ist die Arbeiten öffentlich zu machen, zum anderen weil das Ergebnis die Aufführung durchaus rechtfertigt. Gezeigt werden 10 Szenen gestaltet von 17 Schülerinnen und Schülern.

privatschule_nauen_ds_9_klassen_2017_2 privatschule_nauen_ds_9_klassen_2017_1

 

In diesen Szenen geht es um Liebe, das Erwachsen werden, Streit, Hass aber auch Freundschaft. Manche Figuren hinterfragen das Leben an sich, während andere sich scheinbar leicht über alle Konventionen hinweg setzen. Dabei sind die Schüler in Ausstattung und Kostüm spartanisch geblieben. Einzig ein paar Würfel und Rechtecke als Bühnenbild und hin und wieder eine Flasche und zwei Plastedolche waren notwendig, um zu beeindrucken. Eine durchaus gelungene Leistungsschau des momentanen Standes der DS Gruppe 9. Klasse.

Campusmusical 2017

Vom kleinen Vampir, der kein Blut mag

Die Kinder des Musical-Ensembles von Kita, Grundschule und Hort verzauberten die Zuschauer mit der schaurig lustigen Gesichte von „Blutwig & Ludwig“. Der Vampirjunge Blutwig hat ein kleines Problem: ihm wird schlecht wenn er Blut sieht und er liebt Rote Beete Saft. Bei seinen nächtlichen Ausflügen trifft er den stotternden Schuljungen Ludwig, der beim Singen das Stottern verliert.

Der Theatersaal des Leonardo da Vinci Campus wurde für die 5 ausverkauften Vorstellungen kurzerhand zur Familiengruft umfunktioniert und gab die spektakuläre Kulisse für das Musical.

privatschule_nauen_blutwig_ludwig_7 privatschule_nauen_blutwig_ludwig_6 privatschule_nauen_blutwig_ludwig_5 privatschule_nauen_blutwig_ludwig_4 privatschule_nauen_blutwig_ludwig_3 privatschule_nauen_blutwig_ludwig_2 privatschule_nauen_blutwig_ludwig_1 privatschule_nauen_blutwig_ludwig_13 privatschule_nauen_blutwig_ludwig_12 privatschule_nauen_blutwig_ludwig_11 privatschule_nauen_blutwig_ludwig_10 privatschule_nauen_blutwig_ludwig_9

Unser Tag an der Hochschule

Kurs 11 Wirtschaft und Nachhaltigkeit auf Studienfahrt:

Unser Tag an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde.

privatschule_nauen_studienfahrt_wun_1

Eine Hochschule, die sich nur mit Nachhaltigkeit beschäftigt? Das wollten wir, der Kurs 11 Wirtschaft und Nachhaltigkeit, uns genauer ansehen:  Der Tag begann mit einer Vorstellung der Uni inkl. Campusspaziergang und einer  durch Prof. Conrad speziell für uns organisierten Vorlesung zu derzeitigen Forschungsschwerpunkten zur Nachhaltigkeit. Anschließend  beschäftigten wir uns mit dem Nachhaltigkeitsmanageement der Hochschule und haben die Möglichkeiten der Umsetzung bei uns auf dem Campus diskutiert.

Am Nachmittag erlebten wir  in einer sehr interessanten Führung beim Hebewerk e.V. die praktische Umsetzung von Nachhaltigkeit. Dieser Verein bietet eine offene Werkstatt, in der entsprechende Technik vorhanden ist, um ein gewünschtes Projekt umzusetzen. Darüber hinaus konzentriert sich verschiedenes Wissen von Vielen an einem Ort. Werkzeuge und Maschinen werden von der Community eingebracht, um sie mit den anderen Nutzern der Werkstatt zu teilen. Außerdem  trafen wir dort den Gründer der Firma BioInspiration . Er erklärte uns wie er mittels einer weltweiten Crowdfundingkampagne das erste flexible und biologisch abbaubare Filament für den 3D-Drucker auf den Markt gebracht hat und stellte uns zwei 3D-Drucker vor. Viele der Ideen können in Projekten des Profils umgesetzt werden, besonders freuen wir uns auf unseren eigenen 3D-Drucker am Campus.

privatschule_nauen_studienfahrt_wun_2

 

Jugend debattiert

5 Schulen kämpften um den Einzug in den Landeswettbewerb

Am Donnerstag, dem 09. März 2017, kamen 130 Debattanten, Juroren und Gäste zum Regionalentscheid „Jugend debattiert“ in den Hörsaal des Leonardo da Vinci Campus nach Nauen.

Vertreten waren das Goethe Gymnasium Nauen, die Gesamtschule Immanuel Kant Falkensee, das Marie-Curie-Gymnasium Dallgow-Döberitz, das Lise-Meitner-Gymnasium Falkensee und das Gymnasium des Leonardo da Vinci Campus Nauen.

Nach der Eröffnung ging es in die Debattierrunden.

Jede Altersgruppe debattierte 2 Streitfragen in Hin- und Rückrunde. Themen waren z. B. „Soll eine Kennzeichnungspflicht für Fleisch aus Massentierhaltung eingeführt werden?“ oder „Soll in Innenstädten das Betteln verboten werden?“

Im Finale konnten sich folgende Debattanten mit Argumentationsgeschick für den Landeswettbewerb am 31. März 2017 im Landtag in Potsdam qualifizieren:

Altersgruppe 1:

  1. Charlotte Dittmer (Lise-Meitner-Gymnasium Falkensee)
  2. Taddäus Schedel (Gesamtschule ‚Immanuel Kant‘ Falkensee)
  3. Philipp Powdrack (Leonardo da Vinci Campus Nauen)

Reserve ist Felicitas Kaim vom LMG (Viertplatzierte).

Altersgruppe 2:

  1. Ricarda Budke (Lise-Meitner-Gymnasium Falkensee)
  2. Carl Schoeneich (Lise-Meitner-Gymnasium Falkensee)

Reserve sind: Jan Schlenzka  (Marie-Curie-Gymnasium Dallgow-Döberitz) und Moritz Winkler (Goethe-Gymnasium Nauen)

In Zeiten von politisch heiklen Debatten braucht die Demokratie fähige Bürger. Bürger, die kritische Fragen stellen, die ihre Meinung sagen und sich mit den Meinungen anderer fair und sachlich auseinandersetzen. Im Rahmen von „Jugend debattiert“ lernen Schüler wie und wozu man debattiert.

„Jugend debattiert“ steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und wird von mehreren großen Stiftungen getragen.

privatschule_nauen_jugend_debattiert_2

 

Astronomietage 2017

Im Rahmen des Internationalen Tages der Astronomie, der am 25. März 2017 stattfindet, veranstaltet der Leonardo da Vinci Campus mehrere Astronomietage. Heute, am 09. März 2017, war Ulrich Köhler vom Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt bei uns zu Gast. Er sprach über historische und geplante Forschungsaktivitäten in unserem Sonnensystem. Die anderen Termine der Astronomiewoche finden Sie auf unserer Homepage: https://www.ldvc.de/astronomiewoche/

 

 

Von Experten lernen

Wie sieht eigentlich die Wirklichkeit nach der Schule aus?

Am Donnerstag, 2. März 2017, konnten die Schülerinnen und Schüler des Leonardo da Vinci Campus bei „Experten treffen Schüler“ einen Einblick in das Leben nach der Schule nehmen.

Was kommt nach dem Abitur? Diese Frage stellen sich Schülerinnen und Schüler bis oft kurz vor dem Abschluss. Am Leonardo da Vinci Campus ist die Vorbereitung auf diese Wirklichkeit Tradition und Konzept. Praxisnaher Unterricht, Wissenschaftsorientierung und regelmäßige Beratungen durch die Bundesagentur für Arbeit helfen Schülerinnen und Schülern der Oberstufe die richtige Entscheidung für Studium oder Beruf zu treffen. „Unser Ziel ist es, dass jeder seinen Weg in die Zukunft findet“, so Olaf Gründel, Schulleiter des Gymnasiums. „Seit 2011 sind wir als einiziges Gymnasium der Region  zertifizierte Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung und sehr stolz darauf, diesen Titel auch immer wieder zuerkannt zu bekommen.“

Bei „Experten treffen Schüler“ gab es jede Menge Informationen zu Studium und Beruf:

privatschule_nauen_experten_treffen_schuler_2_2017

Workshops zur richtigen Bewerbung und dem Bewerbungsgespräch sowie einen Einblick in den Ablauf eines Assessment Centers durch Doreen Schumann und Marco Stackebra

ndt der LIDL Gruppe. Darüber hinaus standen Experten aus den Berufsfeldern Medizin, Medien- und Werbegestaltung, Polizei/Kriminalpolizei, Marketing, Wirtschaftspsychologie, Betriebswirtschaftslehre, Ingenieurswesen, Jura, Informatik und Mathematik für alle Fragen zum Studium bzw. zur Ausbildung zur Verfügung. Eine Absolventin des Gymnasiums stellte ihren Weg in die Berufswelt vor.

Schirmherr der diesjährigen Veranstaltung ist Michael Stober, Geschäftsführer des Landgutes Stober in Groß Behnitz, der den Tag eröffnete.

privatschule_nauen_experten_treffen_schueler_2017_3

 

 

Odysee of the Mind – China

Schülermannschaft vom Leonardo-da-Vinci-Campus belegt den 2. Platz bei Kreativwettbewerb in China

 

Die chinesische Organisation von Odyssey of the Mind hat zu den diesjährigen nationalen Ausscheidungen vom 25. Februar bis zum 26. Februar 2017 in Shanghai zwei deutsche Mannschaften eingeladen, darunter eine vom Leonardo-da-Vinci-Campus in Nauen.

Über 450 Mannschaften aus der Volksrepublik traten an, um bei dem Kreativwettbewerb ihre Lösungen in Form eines achtminütigen Theaterstücks zu präsentieren. Das vierköpfige Team aus Nauen konnte sich gegen zahlreiche chinesische Teilnehmer durchsetzen und belegte den 2. Platz.

Kurz nach der Rückkehr aus China geht es für die Schüler beim Deutschlandfinale am 04.März 2017 am Lise-Meitner-Gymnasium in Falkensee weiter. Hier entscheidet sich, wer Odyssey of the Mind Deutschland e.V. bei den Weltmeisterschaften in den USA vertritt. Zuschauer und Interessenten sind herzlich eingeladen, um sich zwischen 10:00 Uhr und 15:00 Uhr die Aufführungen anzuschauen. Der Eintritt ist frei.

Odysee of the Mind ist ein internationales Bildungsprogramm, das auf nichtstaatlicher Ebene organisiert wird. Aktuell nehmen über 30 Ländern weltweit daran teil. Dabei stehen Kreativität, Teamfähigkeit und internationale Verständigung im Vordergrund. Das Ziel ist es, die Präsentation ihrer Lösung bei einem offiziellen Wettkampf.

Es gibt Langzeit- und Spontanaufgaben. Während sich die Mannschaften auf die Präsentation der Lösung zu einer der Langzeitaufgaben über mehrere Monate bis zum Wettkampf vorbereiten können, erfahren sie die Spontanaufgabe erst vor Ort und müssen sie innerhalb weniger Minuten lösen. Sie können aber allgemein das Lösen von Spontanaufgaben üben, was ihnen oftmals sehr viel Spaß macht. Die dritte Wertungskategorie, der Stil, wird zusammen mit der Lösung der Langzeitaufgaben präsentiert.

Weitere Infos unter: www.odyseeofthemind.de

 

Astronomiewoche

– Einladung –

Astronomietage am Leonardo da Vinci Campus

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

im Rahmen des Internationalen Tages der Astronomie, der am 25. März 2017 stattfindet, veranstaltet der Leonardo da Vinci Campus Astronomietage, zu denen wir Sie herzlich einladen.

Donnerstag, 09.03.2017, 17:00 Uhr, Bibliothek
Vortrag:    Historische und künftige (geplante)Forschungsaktivitäten in unserem Sonnensystem mit anschließender Fragerunde
Referent:     Herr Köhler vom Deutschen Luft- und Raumfahrtinstitut

Montag, 13.03.2017, 17:00 Uhr, Bibliothek
Vortrag:    Die Astro-AG stellt vor: Vorträge und Videos zu den Themen: Sternentwicklung, astronomische Mythen und Sternbilder, Wie entstand unser Kalender?
Vorstellung anderer Kalender, Sternexplosionen u.v.m.
Referenten:    Schüler und AG-Leiter des Leonardo da Vinci Campus

Mittwoch, 15.03.2017, 17:00 Uhr, Bibliothek
Lesung:    Fortsetzung 2.Teil Fortsetzung (2.Teil) des Romans „Die     
unglaubliche Reise ins Universum, der mit Hilfe von Steven Hawking entstand. Hier werden astronomische Sachverhalte anschaulich mit Kinderabenteuern verknüpft.
Autorin:    Nina Gnädig

Im Anschluss an die Veranstaltungen laden wir alle interessierten Sternenbeobachter in unsere Sternwarte ein, um einen Blick in die Tiefen des Weltalls zu werfen.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und bitten aus organisatorischen Gründen bis zum 7.3.2017 um eine kurze Zusage per E-Mail an sekretariat@ldvc.de.

Olaf Gründel                                   Erwin Wohlfarth
Schulleiter Gymnasium                Sternwarte

Hort Spendenaktion

Spendenaktion des Hortes gibt Teddy & Co. ein neues zu Hause

 Fußballer spenden für die Kindernachsorgeklinik Berlin-Brandenburg

 Am Samstag, 11. Februar 2017 kamen über 100 fußballbegeisterte Kinder der E- und F-Jugend aus dem Havelland, viele gut gelaunte Zuschauer sowie fleißige Eltern und Helfer

in die Sporthalle des Campus zum jährlichen Turnier der Fußball-AG des Leonardo da Vinci Hortes.

Ob Grün-Weiß Brieselang, Eintracht Falkensee, Schönwalder SV, BSV Stechow oder auch die Leonardo-Kicker – die Kinder rannten um jeden Ball, kombinierten flink und schossen vie

le schöne Tore.

privatschule_nauen_hort_spendenaktion_kindernachsorgeklinik_2

Das Fußballturnier hatte neben dem sportlichen Wettbewerb noch ein anderes Ziel: mit einer Spendenaktion kranken Kindern helfen!

So wurde im Rahmen des Fußballturnieres zu Sach- und Geldspenden für die Kindernachsorgeklinik Berlin-Brandenburg in Bernau

(www.familien-nachsorge.de) aufgerufen.

Die Spendenbereitschaft war überwältigend. Von Fahrrädern über Bücher, Spielzeug und Kuscheltiere, es war alles dabei, was für die kleinen Patienten den Klinikaufenthalt etwas angenehmer werden lässt. Für medizinische Gerätschaften wurden 258 EUR durch den Verkauf von Kuchen und Getränke eingenommen.

privatschule_nauen_hort_spendenaktion_kindernachsorgeklinik_3

Mit einem bis unter das Dach gepackten Kleinbus ging es dann am Mittwoch, 15. Februar 2017 nach Bernau, wo wir den Kuscheltieren & Co. ein neues zu Hause geben und die Geldspende überreichen konnten.

In der Kindernachsorgeklinik werden in erster Linie Kinder und Jugendliche behandelt, die an einer Blut-, Krebs- oder Herzerkrankung leiden.
Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Spender!

privatschule_nauen_hort_spendenaktion_fahrrad


Gender-Hinweis: Soweit innerhalb unserer Kommunikationsmittel Bezeichnungen für Berufe, Gruppen oder Personen verwendet werden, wird im Interesse einer besseren und leichteren Lesbarkeit nicht in geschlechtsspezifische  Personenbezeichnungen differenziert. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

© Leonardo da Vinci Campus 2022