Viele Mohrrüben, aber kein Schneemann!

Viele Mohrrüben, aber kein Schneemann!

Was macht man im Winter mit einer Mohrrübe, wenn man keinen Schneemann hat, der eine Nase braucht? Ganz einfach, man nimmt zur Rübe noch andere Esswaren und zaubert daraus die verschiedensten Leckereien.

So haben wir das in unserem Winterferienhort auch getan. Wie die Kinder es sich gewünscht hatten, konnten sie eine Woche lang allerlei Köstlichkeiten selbst zubereiten. So zum Beispiel gaben sie einfachem Wasser fruchtige, herbe und weitere Geschmacksnoten und ließen leckere Smoothies aus Obst und Gemüse entstehen. Beim Kochduell zweier Mannschaften gab es am Ende zwei Siegersalate. Den einen – herzhaft mit Gemüse, Wurst und Käse – und den anderen – fruchtig und lecker – ließen sich die Kinder nach der Juryentscheidung beide sichtbar schmecken.

Uriges Vollkorn und frisch zermanschte Kartoffeln kamen dann zum Einsatz, als die Kinder daraus köstliches Brot und duftende Brötchen backten. Ein herzlicher Dank geht an Frau Ebel, die diesen besonderen Höhepunkt erst ermöglichte, sowie an die Küche, die uns dazu den großen Ofen zur Verfügung stellte. Dazu bereiteten unsere Kinder feine Dips und Aufstriche, die dem Gebackenen eine noch köstlichere Note verliehen.

So viele gute Nahrungsmittel ergeben irgendwann natürlich einen großen Haufen. Oder noch besser eine Pyramide, eine Ernährungspyramide. Da die Kinder die selbstgemachten Speisen lieber essen wollten, stellten sie die Ernährungspyramide einfach aus Holz her und bestückten sie mit Obst und Gemüse aus Holz und vielen weiteren selbst gebastelten Esswaren aus Ton. Dabei lernten sie auch gleich, von welchen Nahrungsmittel man viel essen darf und welche eher die Ausnahme bleiben sollten.

Die echten Speisen, sofern sie noch nicht verzehrt worden waren, wurden dann am Donnerstag Buffetbestandteil beim nächsten Höhepunkt, unserem Hortfasching. Hier trafen sich auch dieses Jahr wieder Räuber, Jedi, Indianer usw. zu lustigen Spielen und flotter Musik …

Zwischendurch wurde natürlich auch lecker gespielt, zum Beispiel beim Häppchenlotto (Memory mit verschiedenen kleinen Snacks). Alles in allem waren es sehr geschmackvolle Winterferien für unsere Hortkinder.

Fußball-Trainingslager

Bei so leckeren Angeboten durfte der Sport als Ausgleich natürlich nicht fehlen. Und so tobten sich 20 Kinder vormittags im Fußball-Trainingslager aus und übten dabei fleißig für unser großes Hallenturnier am 15. Februar.

Im Namen des Ferienteams

Sascha Lufter                                                 Sandra Steinke
Erzieher Erzieherin