Welttag der Kinderrechte

privatschule_nauen_welttag_kinderrechte2

Welttag der Kinderrechte

21.11.2016 Tag der Kinderrechte, Artikel erschienen in der MAZ am 22.11.2016privatschule_nauen_welttag_kinderrechte2

Erstellt durch das Schülerreporterteam der Klasse 7a: Elenor, Emily, Max

 

,,Was Kinder betrifft, betrifft die Menschheit.´´

(Maria Montessori)

Vom LDVC in die Welt der Kinder

Der Leonardo da Vinci Campus beteiligt sich wieder am Tag der Kinderrechte. Die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule und die 7.Klassen des Gymnasiums tauchten in verschiedenen Workshops zum Thema „Kinderrechte“ in die so unterschiedliche und noch lange nicht gerechte Welt der Kinder ein.

Einige Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 7a – das sind wir – besuchen die verschiedensten Workshops als Schulreporter und stellen im Sinne des Rechts auf Meinungsfreiheit ein paar Fragen. Inhaltliche Schwerpunkte waren Krieg, Kinder auf der Flucht, Spiele aus aller Welt, Mädchenalltag, ihr persönliches Lieblingsrecht und Kinderrechte im Allgemeinen.

Im Workshop 5 über den Mädchenalltag in verschiedenen Ländern wurde ein Mädchen namens Isabel befragt, was sie den Mädchen in afrikanischen Ländern in Zukunft wünscht. Sie antwortete: „Ich wünsche Ihnen, dass sie nicht mehr vergewaltig werden und einfach nur glücklich sind.“ Ein Wunsch der unkommentiert bleiben kann.

Der 7. Workshop befasste sich mit den persönlichen Lieblingsrechten. Marleen und Linda beantworteten die Frage „Welches Kinderrecht findest du am wichtigsten?“ mit: „Recht auf Gesundheit, Bildung und keine Kinderarbeit sind für uns die wichtigsten Kinderrechte.“

In einem weiteren Workshop sollten sich die Schüler vorstellen wie es wäre, wenn sie auf der Flucht seien. Ihr Thema war „Kinder auf der Flucht“.  Ein schrecklicher und schwieriger Gedanke für alle Beteiligten und doch aktueller denn je. Das Thema „Krieg“ erhielt einen eigenen Workshop. Die Schüler recherchierten über die Situation von Kindern im Krieg. Gemeinsam diskutierten sie darüber und schrieben anschließend ein Kommentar.

Zum Abschluss des Tages stellten die Schüler der Gesamtschule auf der Piazza ihre selbsterstellten Logos vor die ihr Workshop-Thema aufgriffen. Eine Jury wählte das mit bunter Sprühkreide verewigte Wort FREEDOM mit integriertem Peace-Zeichen als Gewinnerlogo aus.

Ein rundum gelungener Tag der Kinderrechte finden wir! Mit einem ganz großen ABER. Die Kinderrechte müssen täglich bedacht, weiterentwickelt und ausgeübt werden. Wir haben das Glück und leben in einem demokratischen Land indem die Kinderrechte einen hohen Stellenwert einnehmen. Aber auch hierzulande gibt es noch Stellschrauben die gedreht werden können, um den Kinderrechten in ihrem höchsten Ideal noch näher zu kommen. Im Sinne der Meinungsfreiheit schlagen wir vor: Der Tag der Kinderrechte wird zum Jahr der Kinderrechte! Was für eine wunderbare Kinderwelt…

privatschule_nauen_welttag_kinderrechte3 privatschule_nauen_welttag_kinderrechte4 privatschule_nauen_welttag_kinderrechte1