Digitaler Unterricht in der 6ten Klasse

Wie funktioniert digitaler Unterricht in der 6ten Klasse?
Ein kleiner Einblick:

Die SchülerInnen erhalten ihre Aufgaben auf dem Padlet (dies ist eine digitale Pinwand). Diese werden nach einem Sonderstundenplan täglich bestückt, d. h. die Kinder haben keine Aufgaben für die ganze Woche, sondern nur für einen Tag. Ausnahmen sind natürlich längerfristige Aufgaben, wie z. B. ein Buch lesen. Zudem gibt es auch einen kleinen Fitnessplan. Die Eltern erhalten parallel dazu per Mail die Lösungen, so dass sie die Möglichkeit haben, abends mit ihren Kindern das Gelernte durchzusprechen.

Die Idee dabei ist, dass die Kinder die Aufgaben weitgehend selbstständig lösen können. Sie haben auch über das Padlet die Möglichkeit, in der Kommentarfunktion Fragen zu stellen, die die Lehrer dann auch schnell beantworten. Die Aufgaben sind eine Mischung aus Arbeit mit den üblichen Schulmaterialien (Buch, Arbeitsheft, Arbeitsblätter usw.) und digitalen Angeboten, wie Learning-App, bettermarks, Lehrfilme usw., die auf dem Padlet verlinkt sind.

Hier ein kleiner Einblick: Padlet 6b

Veröffentlicht
30. März 2020
Redaktion LDVC

Gender-Hinweis: Soweit innerhalb unserer Kommunikationsmittel Bezeichnungen für Berufe, Gruppen oder Personen verwendet werden, wird im Interesse einer besseren und leichteren Lesbarkeit nicht in geschlechtsspezifische  Personenbezeichnungen differenziert. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

© Leonardo da Vinci Campus 2022