Zuckerprojekt

Zuckerprojekt

In der letzten Januarwoche haben die Kinder aus der Wohngruppe 1 des Internats ein mehrtägiges Projekt zum Thema „Zucker“ durchgeführt. Zunächst haben wir uns mit der Ernährungspyramide auseinandergesetzt und anschließend Lebensmittel in Zuckerhaltig und Zuckerfrei eingeteilt. Dabei gab es für die Kinder so manche Überraschungen bei der Einteilung und es wurde eifrig in der Gruppe diskutiert. Spannend war auch die Frage zum Zuckerverbrauch von Damals und Heute. Ihr werdet staunen! In der heutigen Zeit nehmen die Menschen täglich über 10 Mal mehr Zucker  zu sich als noch vor 50 Jahren. Was für ein erstaunlicher Unterschied! Zum Abschluss des ersten Tages durften die Kinder schätzen, wie viele Zuckerwürfel in verschiedenen Lebensmitteln enthalten sind. Am zweiten Tag haben wir beschlossen, ein möglichst zuckerfreies Abendessen zuzubereiten. Die Bewohner der WG 1 haben sich gemeinsam mit den Betreuern für Reis mit Chili con Carne entschieden. Die Teilnehmer der Koch-AG hatten beim gemeinsamen Kochen viel Spaß. Am dritten Tag haben wir über die Auswirkungen von Zucker auf den Körper gesprochen. Mit einem anschließenden Experiment wurde den Kindern verdeutlicht, wie sich Zucker auf den Zahnschmelz langfristig auswirken kann und warum das tägliche Zähneputzen daher so wichtig ist. Für das Experiment benötigt man lediglich 2 Hühnereier und 2 Gläser. Ein Glas gefüllt mit Wasser und eins mit Essig. Probiert es einfach selbst aus und beobachtet, was mit der Eierschale passiert! Zum Abschluss haben wir uns dann gemeinsam einen Film zum Thema Gesunde und bewusste Ernährung angeschaut.

Bei unserem Projekt haben unsere Kinder viele neue und vor allem interessante und überraschende Informationen erhalten. Gemeinsam wurde diskutiert, gestaunt, gelacht und gelernt. Das Projekt hat allen viel Freude bereitet. So etwas sollten wir viel öfters machen!

Karolin Walla