Wirtschaftspreis verliehen

Wirtschaftspreis verliehen

Seit elf Jahren vergeben wir den Wirtschaftspreis des Leonardo da Vinci Campus an herausragende schulische Leistungen im Fach Wirtschaft. Auch im Schuljahr 2018/19 gab es tolle Leistungen, die Jury hat sich für die Preisträger entschieden.

Die Preise wurden von Herrn Henning, als Vertreter der Vollversammlung der IHK, Herrn Funke, Landtagsabgeordneter aus Nauen, und Barbara Richstein, Vizepräsidentin des Landtages, überreicht.

Preisträger

Gesamtpreis: Judith Schöniger, Klasse 12
Eine Facharbeit, ein Businessplan, hat dieses Jahr besonders auf sich Aufmerksam gemacht. Nicht nur formal, sondern vor allem fachlich entsprach diese Arbeit in allen Belangen höchsten Ansprüchen, die selbst an der Uni nur schwer erreicht werden.

Sowohl der Businessplan der Cafè-Bar „HotSpot“ als auch die Verteidigung der Geschäftsidee vor eine Jury war in allen Bewertungskriterien nahezu makellos und erreichte volle Punktzahl.

Sie hat ihr wissenschaftliches Arbeiten und selbstsicheres, professionelles Auftreten in besonderem Maße unter Beweis gestellt und sich sehr deutlich von den Leistungen nicht nur ihres Jahrganges hervorgehoben.

Sek-II-Preis: Julia Schmoll, Klasse 11
Seit dem ersten Tag in der Oberstufe hat sie sowohl durch ihre sehr professionelle Arbeitsweise als auch die Bereitschaft, Mitschüler zu unterstützen von sich überzeugt. Mit einer durchgehend hohen Begeisterung für die wirtschaftlichen Themen sowohl im regulären Unterricht als auch im Rahmen von Projektarbeiten wie der

  • Kinder-Uni
  • in den Schülerlaboren
  • dem Projekt Urban Plan
  • LDVC schnuppert Uni-Luft

zeigte sie durchgehend ein sehr hoch motiviertes und sehr zielorientiertes Vorgehen, stets mit dem Anspruch an sich selbst, Probleme zu lösen und bestmögliche Ergebnisse zu erarbeiten.

Sek-I-Preis: Finn Golcher, Karl Naumann, Klasse 10
Zwei Schüler haben in der 9. und 10. Klasse (teilweise seit der Schülerfirma in Kl.7/8) stets eine sehr hohe Leistungsbereitschaft gezeigt und bewiesen.
Im Börsenspiel sind sie beide sehr strategisch vorgegangen und gewannen im Jahrgang mit deutlichem Vorsprung (+10,3%/ +13,6%). Sie arbeiten im Wirtschaftsprofil spürbar sehr engagiert, leistungs- und zielorientiert.

Preis für Nachhaltigkeit: Maike Trümpelmann, Laura Schultz
Dass nachhaltiges Handeln nicht ausschließlich Verzicht bedeutet, sondern auch schmackhaft sein kann und satt macht – davon haben zwei Schülerinnen des IB-Profils uns überzeugt. Sie haben ein Kochbuch mit nachhaltigen Rezepten und deren Zutaten zusammengestellt, verfasst und ins Layout gebracht.

Hintergrund der Veranstaltung:

Wirtschaftliche Bildung spielt auf dem Leonardo da Vinci Campus eine große Rolle. Ab der 5. Klasse kann man sich im Unterricht und in den Profilen diesem Thema widmen. Schülerfirmen arbeiten in immer neuer Besetzung und mit neuen Geschäftsideen, nicht zuletzt rundet das Oberstufenprofil „Wirtschaft und Nachhaltigkeit“ dieses Angebot ab. So werden die Schülerinnen und Schüler optimal auf die beruflichen Herausforderungen vorbereitet. Dafür trägt die Schule seit vielen Jahren den Titel „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung“.

Als „Club of Rome“-Schule sehen wir uns besonders der Nachhaltigkeit verpflichtet. Im letzten Jahr konnten wird den Arbeitgeberpreis für Bildung und den Brandenburgischen Innovationspreis für unsere Bemühungen, Entrepreneurship in Schule einzuführen, gewinnen.