Unsere Para-Leichtathleten kamen mit Meistertiteln zurück an den Campus

Deutsche Jugendmeisterschaften der Para-Leichtathletik

Unsere Para-Leichtathleten kamen mit Meistertiteln zurück an den Campus

Am vergangenen Wochenende fanden in Cottbus die Deutschen Jugendmeisterschaften der Para-Leichtathletik statt. Für den SV Leonardo da Vinci Nauen gingen die drei Sportler Alexander Wriedt U14, Julian Höhne U17 und Silas Hoffman U20 an den Start.

Das fleißige Training mit ihrem Trainer Olaf Kosater, wie Lehrgänge am Bundesleistungsstützpunkt in Cottbus, zeigte sich besonders bei dieser Deutschen Jugendmeisterschaft der Para-Leichtathletik. Mit vielen Medaillen um den Hals konnten wir unsere Athleten zurück am Campus begrüßen.

Alexander Janko Wriedt startete in der U14 beim gleichzeitig ausgetragenen Deutschen Jugend-Cup im Mehrkampf und stellte in allen Disziplinen neue persönliche Bestleitungen auf. So absolvierte er die 800m in 3:25,73min und freute sich im Weitsprung ebenfalls über seinen ersten 3er. Der junge Athlet Julian Höhne ging als erst 14jähriger in der U17 an den Start. Er zeigte sich unbeeindruckt von den deutlich älteren Mitstreitern und stellte in allen Laufdisziplinen neue persönliche Rekorde auf. In seiner Lieblingsdisziplin, den 200m, gewann Julian mit neuer Bestzeit seinen ersten Deutschen Meistertitel. In der von ihm eher selten gelaufenen 800m brachte Julian außerdem Gold nach Hause.

Silas Hoffmann ging als dritter Athlet für den SV Leonardo da Vinci Nauen an den Start. Auch er trat als Jüngster in seiner Altersklasse U20 an, seine Konkurrenten waren bis zu drei Jahre älter. Der Saisonbeginn war für Silas getrübt durch sportmedizinische Diagnosen. Sein Trainer konnte ihn allerdings trotzdem für den Start bei den Para-Sprintern und -Springern motivieren. Hier zeigte er, dass er durch und durch Sprinter ist. Er erkämpfte sich den Vizemeistertitel über die 100m. Begeistert über die neuen Bestzeiten waren nicht nur wir, sondern auch eine mitgereiste Kampfrichterin aus Nauen: „Das schaffen viele Normalfüßige nicht in der Altersklasse“.

Ausgetragen wurde der Wettkampf durch den deutschen Behindertensportverband. Besonders haben sich die Kinder und Jugendlichen über anwesende Sportlerinnen und Sportler gefreut, die an den Paraolympischen Spiele in Tokyo teilgenommen hatten. Sie hatten dadurch die Gelegenheit, Fragen zu stellen und schon mal was von den Eindrücken von Olympia zu erfahren.

Mehr Informationen zum Wettkampf und der Vereinsarbeit finden Sie auch auf den Seiten des SV Leonardo Da Vinci Nauen.