U 18- Mehrkämpfer aus Nauen ganz vorn

U 18- Mehrkämpfer aus Nauen ganz vorn

Beim Einladungswettkampf für Berufs-und Spitzensportler am 1./2. Mai in Frankfurt/Main dominierten zwei junge Athleten aus dem Mehrkampfzentrum Nauen in ihrer Altersklasse. Am ersten Tag legte Anton Gallas mit 11, 34 s über 100 m eine fabelhafte Bestleistung vor.

Unfassbar aber wahr: am zweiten Tag belegten sie im Vierkampf in drei Disziplinen die ersten Plätze: Anton Gallas siegte über 110 m Hürden in 14, 84 s, Amadeus Gräber mit dem Diskus über 40, 09 m und mit dem Speer über 60, 17 m.

Dies ist umso bemerkenswerter, da das Gesamtstarterfeld fast sämtliche deutschen National-und Olympiakader umfasste, sowie Spitzenathleten aus Skandinavien, der Schweiz und Mexiko.

Natürlich war auch Olympiasieger Niklas Kaul am Start.

Das Fazit von Amadeus und Anton: wir haben gesehen wo wir hinwollen, das spornt uns weiter an!

„In diesem herausfordernden Umfeld haben sich die Jungs prächtig bewährt“, konstatierte Cheftrainer Manfred Hofmann und setzt hinzu:

Mehrkampfzentrum Nauen auch im Südwesten Deutschlands in aller Munde. Klar, dass Manager Rolf Wettstädt – coronabedingt nicht vor Ort – jubelnd aus der Ferne applaudierte.