So viel Heimlichkeit…

So viel Heimlichkeit…

… in der Küche riecht es lecker – und in unserem Küchenchemielabor brodelt es seit November auch schon oft recht geheimnisvoll. Denn es gibt wieder alles rund um Chemie für Kinder im Hort bei Forschen und Entdecken.

Allerlei wird da von den Kindern zusammengerührt. Wenn es sich denn zusammenrühren lässt. Wasser und Öl lassen das nicht so leicht mit sich machen. Doch etwas Farbe und eine Brausetablette dazu sorgen dafür aber für einen eindrucksvollen Ausbruch eines Unterwasservulkanmodells im Glas. Und beim Zusammenrühren von Essig und Backpulver entsteht so viel Gas, dass sich damit sogar Luftballons von selbst aufblasen. Spülmittel hat bei unseren Experimenten Wasser und Öl dann doch noch zusammengebracht. Was den Kindern bewies, dass Seife beim Händewaschen ein nützlicher Helfer sein kann.

So erleben unsere jungen Forscher und Entdecker viele beeindruckende chemische Reaktionen verschiedener Stoffe miteinander. Das kann für sie manchmal auch ganz schön geheimnisvoll wirken, z.B. auch mit unseren verschiedenen Geheimschriften. Für deren Tinte benutzten wir zum einen Zitronensaft, zum zweiten Apfelsaft und zum dritten einen Brei aus Mehl und Wasser, womit die Kinder tatsächlich unsichtbar auf Papier oder Zellstoff schrieben. Durch Zufuhr von Wärme wurden Zitronensaft- und Apfelsaftschrift dann sichtbar. Und mit Jod deckten unsere jungen Forscher und Entdecker die geheime Mehlschrift auf.

Und dann erforschten wir noch, welche Stoffe schneller oder langsamer schmelzen. Schokolade, Kaubonbon, Wasser- und Milcheis, Salz, Zucker, Kerzenwachs und Zahnpasta nebeneinander, alles in der heißen Pfanne. Und die Kinder beobachteten ganz genau, was sich wie schnell verflüssigte.

Forschungsergebnisse müssen natürlich auch übersichtlich protokolliert werden. Zum Beispiel unsere Versuche, in Wasser gelöste Stoffe wie Salz, Zucker und andere aus dem Wasser zurückzugewinnen. Klappt es mit Filterpapier? Durch Auskochen? Oder vielleicht durch Verdunstung? Die angefertigten Protokolle der Kinder geben die Antwort.

Im neuen Jahr geht es noch weiter mit der wunderbaren Welt der Chemie und ihren Geheimnissen. Unter anderem werden die Kinder bei Forschen und Entdecken Wäsche waschen, aber auch Parfüm herstellen. Rotkohlsaft wird uns zeigen, wie unterschiedlich gleich aussehende Flüssigkeiten in Wirklichkeit sein können. Und auch Feuer wird noch eine besondere Rolle bei uns spielen. Jeden Freitagnachmittag in der Arbeitsgemeinschaft Forschen und Entdecken in der Forscherzone des Hortes.