Schwierige Lebensphasen im Schulalltag

Schwierige Lebensphasen im Schulalltag

Der gut besuchte Vortrag am 15.01.2020 der Familientherapeutin Jördis Kördel aus Falkensee warf Fragen auf wie:
Was kann ich tun, wenn mein Kind für seine Leistungen in der Schule nicht mehr motiviert ist? Wenn es überhaupt keine Lust auf Schule hat? Kann ich mit Belohnungen motivieren? Wie viel Kontrolle und Hilfe durch mich ist angemessen und förderlich?  Was tun, wenn ich den Einfluss verliere?

Auch wenn die Kinder natürlich unterschiedlich sind und allein schon durch ihr unterschiedliches Alter und ihre individuellen Lebensumstände nicht jeder Rat an diesem Abend die eigene Problemlage betraf –  allen Familien tut es gerade in schwierigen Zeiten gut, die Beziehung zwischen den Eltern und dem Kind zu stärken, es zu ermutigen sowie ansprechbar und einfühlsam zu sein. Eine Balance zwischen Vorgaben durch die Eltern und Entscheidungen dem eigenen Kind überlassen ist oftmals nicht leicht. Mit einer angeregten Diskussion wurde beleuchtet, wie die Selbstwirksamkeit, Eigenständigkeit und eigene Motivation angeregt werden können und durch welche Erlebnisse Kinder sich belohnt fühlen. Dabei geht es bei der Belohnung nicht um materielle Dinge, sondern um erlebbare Erfolge.