Offener Hort

Offener Hort

Auch in diesem Jahr öffnete unser Hort am 14.11.2019 seine Türen für neugierige Kinder, interessierte Eltern und Gäste.In den Kreativwerkstätten probierten Kinder, Eltern und Gäste die verschiedenen Angebote wie Tanzen, Forschen und Entdecken, Werken, Entspannung, künstlerisches Gestalten u.v.a. aus.

Auch an unserer Campussternwarte waren viele Besucher interessiert. Hier konnte ab 15.30 Uhr die Planetenwelt beobachtet werden. Es gab interessante Beiträge von Schülern der Astronomie- AG für unsere kleinen und großen Besucher.

Eine Laterne konnte noch rechtzeitig in unserer Fantasiewerkstatt für den sich anschließenden Laternenumzug hergestellt werden.

Im Laternencafé oder auch auf dem Hortspielplatz gab es viele Möglichkeiten, um sich vor dem Umzug noch zu stärken. Dabei sorgte die Bläserklasse, der Musicalchor und die Tanzgruppe für den musikalischen Rahmen.

Zwischendurch gab es einen weiteren Höhepunkt. Viele Campusianer wunderten sich schon seit Monaten, was wohl dort auf dem Hortspielplatz gebaut wird. Ja, der alte Hortschuppen war in die Jahre gekommen und musste unbedingt ersetzt werden. Jetzt steht dort ein neues Spielgerätehaus. Es gab eine Einweihungsparty und die Kindert tauften ihr neues Häuschen auf den Namen „Villa Grey“.

Um 17.00 Uhr war es dann so weit. Ein langer Zug von Kindern und Erwachsenen mit inzwischen im Dunkeln leuchtenden Laternen wartete darauf sich in Bewegung zu setzen.

Ein Pferd mit einem Reiter und ein „Kleiner Fanfarenzug“ führten den Umzug an.

Pippi Langstrumpf war wohl auch zu Gast beim Laternenlauf. Jedenfalls hörte man die altbekannten Kinderlieder.

Aufgeregte Kinder mit leuchtenden Augen und vielen bunten und kreativ gestalteten Laternen und Lampions, Eltern, Gäste folgten.

Viele Familien nahmen den Tag zum Anlass, um sich über das Konzept Grundschule und Hort zu informieren.

Fröhliche Kinder, zufriedene Eltern und Gäste gaben uns das Gefühl für einen gelungenen Tag.

Deshalb vielen Dank an alle Beteiligten für den jeweiligen Einsatz, der zu diesem Gelingen beigetragen hat.

Sabine Scholz
Leiterin des Kreativitätshortes