Deutscher Schulpreis 2021 – spezial

Deutscher Schulpreis 2021 – spezial

Der Leonardo da Vinci Campus ist mit 2 Schulen im Rennen um den Deutschen Schulpreis Spezial 2021.

366 Schulen aus allen Bundes­ländern und dem Ausland haben sich für den Deutschen Schulpreis 20|21 Spezial beworben.

Von 12 Schulen aus Brandenburg sind 3 in die Vorauswahl gekommen und der Campus ist mit 2 Schulen vertreten:

Kreativitäts- und Ganztagsgesamtschule sowie der Kreativitäts- und Ganztagsgrundschule.

Sie haben die Jury mit innovativen Konzepten in der Corona-Krise überzeugt, die das Potenzial haben, Schule und Lernen nachhaltig zu verändern.

Damit erhalten sie eine Einladung zum virtuellen Schulpreis-Camp, das Ende Februar 2021 statt­findet. Dort können sie sich mit­einander vernetzen und mit der Unter­stützung von pädagogischen Expertinnen und Experten gemeinsam an ihren Konzepten arbeiten. Im nächsten Schritt wird das Auswahlgremium die Ergebnisse des Camps auswerten und bis zu 15 Schulen für den Deutschen Schulpreis 20|21 Spezial nominieren.

Bei der Preis­verleihung mit Bundes­präsident Frank-Walter Steinmeier, deren Datum noch gesondert bekannt gegeben wird, erhalten die sechs Preis­träger­schulen jeweils 10.000 Euro, alle weitere nominierten Schulen werden mit einem Anerkennungs­preis in Höhe von 5.000 Euro ausgezeichnet und in das Entwicklungs­programm des Deutschen Schulpreises aufgenommen.

Zwischen dem 11. und 16. November fanden die Interviews mit den Schulleiterinnen und dem Schulleiter sowie Kollegen, in der Gesamtschule auch mit einer Schülerin, zu den getrennt eingereichten Bewerbungen zum Schulpreis 2021 – spezial statt. Alle erlebten ein sehr wertschätzendes und interessiertes Interview durch Herrn Gerhard Eikenbusch aus Lübeck.

Wie ist es uns gelungen, aus dem Präsenzunterricht in das Distance Learning umzustellen? Welche Schwierigkeiten gab es?

Was haben wir aus dem Prozess mitgenommen?

Welche Formate werden fortgesetzt?

Wie gelang uns die Kommunikation mit den Schülerinnen und Schülern und den Eltern?

Diese und andere Fragen beantworteten alle Beteiligten professionell und engagiert. Nun werden wir sehen, wie es für uns unter ca. 200 Mitbewerbern weitergeht.

Wir haben schon gewonnen, weil wir unsere Ergebnisse zusammengefasst und so eine tolle Grundlage für die weitere Arbeit geschaffen haben.