Deutsche Schulschachmeisterschaft

Deutsche Schulschachmeisterschaft

Als Brandenburger  Landesmeister reiste das  Team vom LdVC Nauen zu den  Deutschen Schulschachmeisterschaft nach Thüringen, die  vom 26.5.-29.5.2019 im Ahorn Berghotel  Friedrichroda stattfanden.  An dem durch den Schachverein Stadtilm  hervorragend organisierten Turnier nahmen die besten 74  (!!!) Mannschaften der Altersklasse 1.-4.Klasse aus ganz Deutschland teil. Diese hatten sich in den Landesmeisterschaften in Ihren Ländern aus insgesamt fast 500 Mannschaften dafür qualifiziert. Jede Mannschaft bestand aus 4 Spielern und 2 Ersatzspielern. Für diese wurde parallel zum Hauptturnier das sogenannte Duoturnier durchgeführt.

Gut vorbereitet durch fleißiges Training in ihrem Schachverein SV Hellas Nauen vertraten Sven-Jonas Middendorf, Lasse Lehmann, Oliver Benzin und Luisa Benger,  sowie Joel Körbächer und Benjamin Diekow in Ihren neuen, schicken  Campus-Schachshirts die Farben des LdVC.

Der Slogan der Shirts „EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR EINEN“ sollte dann auch das Team auf Ihrer Reise durch die Deutsche Schulschachwelt gut beschreiben, denn in den zu spielenden 9 Runden traf man tatsächlich auf Mannschaften aus 9 verschieden Bundesländern, und zwar die besten des Turniers.  Es gelang nämlich unseren Musketieren über das ganze Turnier im Vorderfeld mitzuspielen und somit immer in der 1. Reihe spielen zu dürfen.

Dadurch brachten sie es sogar zum 1. Fernsehauftritt  in der  Nachrichtensendung des MDR , der live vom Turnier berichtete.

Am 1. Tag mussten dann gleich 5 anstrengende Runden gespielt werden und der Start verlief mit einem 4:0 Sieg gegen Nürnberg optimal. Der etwas unnötigen 1,5 :2,5 Niederlage gegen Hamburg folgte dann, vom Mittagessen gestärkt, ein starker 3:1 Sieg gegen Magdeburg.

Danach ging es gegen die sächsische Mannschaft aus Seifersdorf (trainiert von einem bekannten Großmeister !!) Leider fehlte bei der erneut knappen 1,5:2,5 Niederlage etwas Glück. Doch unverdrossen wurde der 1. Tag erfolgreich beendet  und mit großem Kampfgeist die Pasewalker Kinder (Mecklenburg)  deutlich  mit 3:1 bezwungen.

Da bei dieser Meisterschaft die Anzahl der erzielten Brettpunkte (nicht die Mannschaftssiege !) über die Platzierung entscheidet, übernachtete das Team mit 13 Brettpunkten auf  Platz 10.

Dies war das große Ziel für die Endabrechnung, aber es folgten noch 4 harte Runden gegen die Besten der Besten. Deshalb war nach etwas austoben auch nach dem Abendessen rechtzeitig Nachtruhe angesagt, was auf Grund der Anstrengungen des Tages auch  ohne Probleme klappte.

Der 2. Turniertag begann mit dem Spiel gegen einen der Mitfavoriten aus Sindorf  (NRW) und die Spannung ,auch unter den Eltern und Betreuern, war deutlich zu spüren. Leider fehlte wieder  etwas Glück und es gab mit 1:3 die erste klare Niederlage. Platz 16 und somit  war nun klar, dass es leider nicht nach ganz oben gehen wird.  Aber die Moral der Mannschaft war in Takt und so  schob man sich durch ein 3:1 Sieg gegen Bremen und ein 2:2 gegen Weimar am Ende des 2. Tages erneut auf Platz 10.

Nun war für den Rest des Tages Bespaßung angesagt. Leider ließen aber die Kälte und der Regen weder Fußball noch den  vom Team geplanten Ausflug zum Inselsberg zu.  Das Ersatzprogramm mit Eisessen im Panoramarestaurant und anschließendem Tandemschach, sowie am Abend ein „Abarbeiten“ im Kletterpark konnte aber etwas entschädigen.

Mit etwas gemischten Gefühlen wurde dann die Auslosung für die letzte Runde aufgenommen.

Es sollte das Brandenburgderby  gegen die  inzwischen schon gut bekannten  Jungs aus Rehfelde (vor 2 Jahren Deutscher Meister 1.-2. Klasse) geben. Somit war ein enges Match vorprogrammiert, auch wenn  die letzten Spiele immer etwas glücklich vom LdVC gewonnen wurden. Leider war aber somit auch sicher, dass nur eine  Mannschaft aus der „Schachprovinz“ Brandenburg den Sprung unter die ersten 10 schaffen kann.

Und die Kinder beider Mannschaften gaben alles. Dem Remis am Spitzenbrett nach 20 Minuten folgte ein Sieg und eine Niederlage nach 30 min und nun warteten alle lange 30 min gespannt auf den Ausgang der letzten Partie. Als eine der letzten Partien im Saal und in höchster Zeitnot  auf beiden Seiten wechselte der Vorteil mehrmals – doch Glück für Rehfelde und Pech für Nauen …  und fairer Glückwunsch an den Sieger. Statt Platz 7 leider nur Platz 17 !! Ein Punkt , ja vielleicht nur ein falscher Zug und 10 Plätze in der Tabelle. Nach kurzer Enttäuschung folgte aber bald der Stolz auf ein tolles Turnier, zumal   jeder Teilnehmer einen Pokal  und eine Urkunde erhielt. Die kleinen Denksportler des LdVC konnten beweisen , daß sie zu den besten in Deutschland gehören. Noch im Vorjahr landeten wir als krasser Außenseiter auf Platz 53 !!

Die Ausgeglichenheit des Teams zeigen auch die Einzelergebnisse in der Reihenfolge der Brettbesetzung :

  1. Sven-Jonas 5 Punkte aus 9 Spielen ,
  2. Lasse 4 aus 9,
  3. Oliver 5,5 aus 9,
  4. Luisa 6 aus 9,

 

Im Duo-Turnier der Ersatzspieler steigerten sich  Benjamin und Joel im Laufe des Turniers immer mehr und erreichten am Ende mit 2 Siegen, 3 Unentschieden und 3 Niederlagen ebenfalls ein sehr achtbares Ergebnis. Sie konnten wertvolle Erfahrungen sammeln,  um hoffentlich im kommenden Jahr die Campusmannschaft zu ähnlichen Erfolgen führen zu können.

Der Dank der Mannschaft  gilt  dem LdVC für die finanzielle Unterstützung, die Bereitstellung des Campusbusses, der T-Shirts, ja und natürlich der Freistellung vom Unterricht !

Ein Dank  auch den mitgereisten Eltern für die Unterstützung und den vielen Daumendrückern ( insbesondere den Kindern der 3c für ihre lieben, motivierenden Zeichnungen)  zu Hause.

 

Das offizielle Mannschaftsfoto der Nauener Musketiere – Fototermin vor dem Turnier  !!

 

 

Das Berghotel Friedrichroda, der perfekte Ort für das größte Schulschachturnier Deutschlands

 

Spielbedingungen vom allerfeinsten im riesengroßen Kongreßsaal

 

… und dann geht es  bald los. Anspannung während den gefühlt endlosen Eröffnungsreden.

 

 

Die 1. Runde. „LdVC für Brandenburg “!!

 

 

…und die Unterstützung der Mitschüler der 3c von zu Hause !!!

 

 

Abschlusstabelle (DSM 2019 WK G):

 

Platz Schule Land Punkte
1 Gemeinschaftsgrundschule Hockstein NRW 27½
2 Martin-Luther-Grundschule Plettenberg NRW 26
3 Grundschule Tegernheim BAY 23½
4 Schule Windmühlenweg Hamburg HAM 22½
5 St.-Sebastian-Grundschule Raesfeld NRW 22
6 Grundschule Louis Fürnberg Weimar 1 THÜ 22
7 Bilinguale Montessori Schule Ingelheim RLP 21½
8 Pestalozzischule Kaiserslautern RLP 21½
9 Grundschule „Karl Marx“ Plauen SAC 21
10 Grundschule Rehfelde BRA 21
11 Grundschule Seifersdorf SAC 21
12 Montessori-GS Aschersleben S-A 21
13 Schule in der Alten Forst Hamburg HAM 21
14 Grundschule Plattling BAY 21
15 Evangelische Grundschule Magdeburg S-A 21
16 Finkenburgschule Aurich NDS 20½
17 Leonardo-Da-Vinci Campus Nauen BRA 20½
18 Rauchbeinschule Schwäbisch Gmünd WÜR 20½
19 dreieins Grundschule Berlin-Pankow BER 20½
20 Deutsch-Französische Grundschule Freiburg BAD 20½
21 Ulrichschule Sindorf NRW 20
22 Athene-Grundschule Berlin BER 20
23 Grundschule Sennewitz S-A 20
24 Alt-Schmargendorf-Grundschule BER 20
25 Grundschule Frohe Zukunft Halle S-A 20
25 Grundschule Thoner Espan Nürnberg BAY 20
27 Schillerschule Viernheim HES 19½
28 Adolf-Gänshirt-Schule Eichstetten BAD 19½
29 Grundschule Wasserkampstraße Hannover NDS 19
30 Lew-Tolstoi-Grundschule Berlin BER 19
31 Leibniz-Privatschule Elmshorn SHO 19
32 Grundschule Stadtilm 1 THÜ 19
33 Grundschule Innenstadt Tübingen WÜR 18½
34 Schule am Pulverberg Bremen BRE 18½
35 Schule im Park Ostfildern WÜR 18½
36 Kinzigtalschule Gründau-Lieblos HES 18½
37 Grundschule Genslerstraße Hamburg HAM 18½
38 Albanischule Göttingen NDS 18½
39 GS unter der Schaumburg Rinteln NDS 18
40 Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Schule Erfurt THÜ 18
41 Grundschule Lichtenhagen 2 MVP 18
42 Stadtschule Bad Oldesloe SHO 18
43 Grundschule Garching-West BAY 18
44 Anton-Calaminus-Schule Gründau HES 17½
45 Grundschule Ueckertal Pasewalk MVP 17½
46 Grundschule Mertesdorf-Kasel RLP 17½
47 Grundschule Knauerstraße HAM 17
48 Albert-Schweitzer-Grundschule Saarbrücken SAA 17
49 Europaschule Am Gutspark Falkensee 1 BRA 17
50 Grundschule Lauerholz Lübeck SHO 17
51 Kreativitätsgrundschule Gera THÜ 16½
52 Schule an der Gete Bremen BRE 16½
53 Grundschule Idarbachtal Idar-Oberstein RLP 16½
54 Schule am Auwald Leipzig SAC 16½
55 60. Schule Leipzig SAC 16½
56 Kurpfalzschule Schriesheim BAD 16½
57 Evangelische Grundschule Coswig SAC 16
58 Wilhelm-Neuhaus-Schule Bad Hersfeld HES 16
59 Adolf-Reichwein-Schule Kiel SHO 15½
60 Südschule Neureut BAD 15½
61 Grundschule Lichtenhagen 1 MVP 15½
62 Werner-Lindemann-Grundschule Rostock MVP 15
63 Zwötzener Schule Gera THÜ 15
64 Karl-Marx-Schule Bremerhaven BRE 14½
65 Grundschule Louis Fürnberg Weimar 2 THÜ 14½
66 Kelterschule Neckarrems WÜR 14
67 Europaschule Am Gutspark Falkensee 2 BRA 13
68 Luzia-Grundschule Pflaumheim BAY 13
69 Grundschule Stadtilm 2 THÜ 13
70 Grundschule Lankow Schwerin MVP 12½
71 Grundschule Kämpfelbach BAD 12
72 Daniel Sanders Grundschule Neustrelitz MVP 11½
73 Grundschule »Otto Dix« Gera THÜ 11½
74 Grundschule Tollwitz S-A

 

 

 

                                  Auf Wiedersehen im nächsten Jahr !