9. Wirtschaftspreis

9. Wirtschaftspreis

 

Verleihung des Wirtschaftspreises am Leonardo da Vinci Campus

 

Die wirtschaftliche Grundbildung steht auf dem Leonardo da Vinci Campus im Fokus der schulischen Arbeit. Die Schüler erhalten schon sehr früh die Möglichkeit, sich in wirtschaftlichen Fragen zu engagieren. Ob Schülerfirma, Börsenspiel oder verbindlicher Unterricht im Fach Wirtschaft mit Facharbeiten auf hohem Anforderungsniveau.

Ein besonderer Höhepunkt ist die jährliche Verleihung des Wirtschaftspreises. Dieser wurde in diesem Jahr das 9. Mal durch  den Verbraucherschutzminister des Landes Brandenburg, Stefan Ludwig, verliehen. Drei Schülerinnen aus der 9. Jahrgangsstufe erhielten den Preis für wissenschaftlich erarbeitete Themen auf höchstem Abitur-Niveau:

Laura-Marie Roggisch (Freihandelsabkommen TTIP), Sophie Labs (Börse und Manipulation) und Greta Mohr (Fairtrade).

privatschule_nauen_wirtschaftspreis_2017 (1) privatschule_nauen_wirtschaftspreis_2017 (2)

In der Sekundarstufe I wurde Victor Momirovic für seine herausragenden Leistungen und wirtschaftliches Denken geehrt. In der Sekundarstufe II ging der Preis an die Schülerinnen Lea Debusmann, Maria Hahn und Antonia Meyer zu Rheda für Ihr Projekt „Jugend testet“.

privatschule_nauen_wirtschaftspreis_2017 (3) privatschule_nauen_wirtschaftspreis_2018 (4)

Zu der Preisverleihung begrüßte der Campus auch den Nauener Bürgermeister Detlef Fleischmann und die IHK Koordinatorin im Projekt Schule-Wirtschaft, Ulrike Waschau. In einer Gesprächsrunde kamen die Gäste in eine rege Diskussion mit den Schülerinnen und Schülern und es wurden Fragen wie z. B. zu den persönlichen Berufswegen, Studium vs. duale Ausbildung, Fachkräftemangel und, direkt an den Verbraucherschutzminister gerichtet, die Frage nach der Massentierhaltung in der Lebensmittelindustrie, gestellt.

privatschule_nauen_wirtschaftspreis_2017 (5)

Das Ziel des Campus mit dem Fach Wirtschaft ist es, Wissen über wirtschaftliche Zusammenhänge zu vermitteln ebenso wie kritische Verbraucher zu erziehen