Die Grundschule

Kreativitäts- und Ganztagesgrundschule

 

In unserer Kreativitäts- und Ganztagsgrundschule lernen momentan ca. 330 Kinder in jeweils 3 Klassen pro Jahrgang. Mit der Unterstützung von 35 Lehrern werden sie von der 1. bis zur 6. Klasse in Unterrichtsblöcken von 90 Minuten (Grundschultagesablauf) zum selbstständigen Lernen hingeführt. Die Klassen bieten verlässlich kleine Lerngruppen mit maximal 22 Schülern, in denen individuell gefordert und gefördert wird. Es gibt keinen Unterrichtsausfall. Der Unterricht orientiert sich am Rahmenlehrplan Brandenburgs. Er umfasst aber auch die Individuelle Lernzeit (ILZ) und zusätzliche Modulfächer.
Unsere Schüler lernen Englisch als erste Fremdsprache ab der 1.Klasse. Dazu kommen Spanisch und Arabisch, ab der 3.Klasse ist Chinesisch-Unterricht möglich. Neben dem Blockunterricht erleben die Schüler ein breites Angebot an Projekten und Arbeitsgemeinschaften:

 

  • Bläserklasse 4-Klasse-Musical
  • Mini-Fußball-Turnier das Schwimmlager Vorlesetag
  • Weihnachten im Schuhkarton Adventsbasar Robotik
  • Schülerfirma „Milchoase“

 

Die Kinder werden von 07:00 Uhr bis 18:00 Uhr am Campus betreut, erleben aktivierenden, kreativen Unterricht, lebendige Projekte, Sport und sinnvolle Freizeitangebote. Dies wird durch die enge Zusammenarbeit zwischen den Lehrern und den Pädagogen des Hortes ermöglicht.

 

Demokratische Mündigkeit und soziale wie kommunikative Kompetenz entwickeln unsere Schüler insbesondere in unseren Netzwerkprojekten, wie z.B. „Club of Rome“ und „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und darüber hinaus in den Schülergremien. Mediatoren und unser Sozialpädagoge unterstützen alle Schüler bei der Konfliktlösung. Täglich leben unsere Ordnungsschüler eigenverantwortliches Engagement vor. Jedes Jahr werden soziales Engagement und besondere Leistungen durch die Vergabe der „Leos“ auf dem Sommerfest gewürdigt.

 

Alle Eltern werden eingeladen, sich in das Campus-Leben einzubringen. Campuskonferenzen, Elternabende, Primar-Ausschuss, wöchentliche telefonische Lehrersprechstunden und Elternsprechtage dienen dazu, die schulische Laufbahn intensiv zu begleiten. Darüber hinaus sind die Eltern u.a. bei Festen, Theateraufführungen oder Sternwarten-Besichtigungen als Gäste und Gestalter willkommen.

 

 

Pädagogische Konzept

 

Die Grundschule des Campus steht für aktiven Unterricht. Die Schüler lernen ganztags in 90-Minuten-Blöcken in Klassen mit maximal 22 Schülern. Sie werden individuell gefordert und gefördert. Die Lehrer gestalten offene Lernformen wie die Individuelle Lernzeit (ILZ) oder Profilfächer wie z.B. Ästhetik oder Logik. Sie lassen kreativen Freiraum und stärken die persönlichen Neigungen und Interessen der Schüler. Sprachenkenntnis ist ein wichtiger Grundbaustein. (Fremdsprachen) Das Therapeutenteam des Campus unterstützt die Grundschullehrer.

 

Die Profilfächer der Grundschule sind zusätzliche Fächer, in denen die Kinder in jeweils einer Stunde pro Woche altersgerecht, spielerisch, ohne Leistungs- und Notendruck und vielleicht gerade deshalb mit großer Begeisterung und Intensität lernen. Sie wählen frei aus. Sie sind in ihrer Breite und in ihrem spezifischen Inhalt eine optimale Vorbereitung für die weiterführenden Campusschulen. Viele Profilfächer und Arbeitsgemeinschaften münden in die Profilabschlüsse des Campus.