Einladung zum Vortrag

Einladung zum Vortrag

In diesem Jahr erinnern wir an das 500jährige Jubiläum der Reformation. Der Campus lädt aus diesem Grunde zu einem öffentlichen Abendvortrag

am Donnerstag, 28.09.2017, 19.00 Uhr, in die Bibliothek des Campus, Alfred-Nobel-Straße 14641 Nauen ein:

Dr. Harald Potempa,

Mitarbeiter des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr

 

Zur „Rettung“ des Protestantismus durch Krieg –

 Gustav II. Adolf in der protestantischen Hagiografie

Zum Inhalt:

1630: Nach 12 Jahren Krieg steht es für die Evangelischen nicht gut. Da landet König Gustav II. Adolf von Schweden mit seinem Heer auf Usedom und treibt die katholischen Gegner vor sich. Am 6./16. November 1632 – vor 385 Jahren – fällt er bei Lützen und der Krieg geht weiter, bis 1648.

Friedrich der II. (der Große), Friedrich Schiller, Theodor Fontane und Conrad Ferdinand Meyer schrieben über ihn und Curd Jürgens stellte ihn auf der Leinwand dar. Kirchen tragen den Namen des Königs, das Gustav-Adolf-Werk ist nach ihm benannt und in Lützen gibt es eine Gedenkstätte.

Wohl kaum ein Feldherr des Dreißigjährigen Krieges hat eine solche Wirkungsgeschichte aufzuweisen. Wie kam es dazu?  Eine spannende Zeitreise aus historischer Sicht.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!