Eine echte Campusianerin verabschiedet sich

Eine echte Campusianerin verabschiedet sich

16 Jahre Campus und voller Elan – Eine echte Campusianerin

 

Wer hätte das gedacht:

Karin Herrmann geht in den wohlverdienten Ruhestand

Schon vor 16 Jahren profitierten unserer Kinder, Eltern, Campusmitarbeiterinnen und Mitarbeiter von den besonderen Fähigkeiten und kreativen Anlagen von Frau Herrmann.

Ob als Busfahrerin, als Servicekraft im Mittagsgeschäft in der Schulküche, als Vertretungslehrerin in der Grundschule und selbstverständlich auch als Erzieherin im Kreativitätshort – Frau Herrmann meisterte und lebte mit Spaß und Freude jede Herausforderung.

In den ersten Jahren begann ihr Tag mit dem Frühdienst im Hort, dann kam das Mittagsgeschäft, am Nachmittag übernahm sie die Betreuung der Grundschüler zusammen mit Frau Hechtfisch, Frau Peters, Frau Styppa und Frau Genschmer. Ihre letzte Tagesaufgabe war die Busshuttlefahrt in einem 8-sitzer Richtung Brieselang, Falkensee, Schönwalde…..

Anfang des Jahres 2005 wurde unser Hort gegründet, und Frau Herrmann konnten wir als Erzieherin für 10 h in der Woche in unserem neugegründeten Hort gewinnen.

Gleich am ersten Tag waren 60 Grundschulkinder vor Ort.  Ein paar Jahre später hatte sich die Kinderzahl verfünffacht.

Im Laufe dieser Zeit hat Frau Herrmann viele Namen gelernt, sich gemerkt und den einen oder anderen wieder vergessen. Aber die meisten weiß sie noch heute. Es müssten über 1000 Namen gewesen sein.

Noch heute kann sie sich an den einen  oder anderen Schüler erinnern, der hier sein Abitur gemacht hat.

Auch an die kleinen Situationen in der Anfangsphase erinnert sie sich gern:

  1. B. wie wir bei starkem Regen Steine von einem Ort zum anderen transportiert haben, oder wie wir das Grundschulgebäude nur mit Gummistiefeln erreichen konnten, und dabei immer achtgeben mussten, um nicht stecken zu bleiben

Viele Umzüge hat sie in der Zeit miterlebt – von einem Raum zum anderen, von der oberen Etage in die untere, von einem Haus in das nächste und wieder zurück. Aber im Jahre 2007 bezogen wir endlich unser eigenes Hortgebäude.

Hier profitierten wir als Hortteam besonders von ihren klugen und originellen Ideen, ihrer Kreativität und dem großem Engagement bei der Entwicklung des neuen Hortkonzeptes und der Gestaltung der Räumlichkeiten.

Ihr wurde sogar nachgesagt: „Sie kann Stroh zu Gold spinnen“. Wir als Team können es bestätigen.

Ein großer Traum von ihr war es, den ganzen Tag Kinder auf ihrem Lebensweg zu begleiten – und das am liebsten im Hort.

Aus dem Traum wurde Wirklichkeit.

Frau Herrmann arbeitet nun seit März 2012 im Kreativitätshort.

Selbstverständlich musste sie viele Fortbildungen noch zusätzlich besuchen, um eine Anerkennung als Erzieherin zu bekommen.

Aber mit ihrem Ehrgeiz und Engagement war das kein Problem.

Im Laufe der Jahre begleitete Frau Herrmann viele Bezugsgruppen von der 1. bis zur 4. Klasse. Sie leitete verschiedene Kreativangebote, und konnte die Kinder auf besondere Weise begeistern. Sie brachte den Kindern das „Alte Handwerk“ wieder näher z. B. das  Stricken, das Häkeln, das  Nähen, das Stopfen……

Ja, es gibt noch viele wunderbare und fesselnde Begebenheiten zu erzählen.

Ein wenig Zeit ist noch, um sich mit Frau Herrmann auszutauschen

Ab dem 1. März genießt sie dann ihren wohlverdienten Ruhestand.

 

Liebe Karin,

Du hast es geschafft – nun ist es endlich soweit und Du lässt die Arbeits- und Berufswelt ein für alle Male hinter Dir?

Mit dem Ruhestand beginnt für Dich nun ein neuer Lebensabschnitt – gekennzeichnet von Freiheit, vielen neuen Möglichkeiten, die schönen und wundervollen Facetten des Lebens zu erkunden, sowie einer riesengroßen Portion Zeit, die es Dir erlaubt, all das zu tun, was während deiner Berufstätigkeit ein wenig zu kurz gekommen ist. Nimm Dir Zeit für Deine Familie, Deine Freunde, Hobbies und das, was Dir Spaß macht!

Wir werden Dich hier sehr vermissen und würden uns freuen, wenn Du mal vorbeischaust.

Herzlichen Glückwunsch zur Pensionierung!

Sabine Scholz, Leiterin des Hortes und Nicole Mudring, stellvertretende Leiterin

Im Namen des Pädagogenteams des Hortes